WILMSHAUSEN - Tor zum Odenwald

 

 

Wilmshausen liegt malerisch zwischen dem Flechten und dem Mühlberg          und ist einer von sieben Bensheimer Ortsteilen.

Durch seine Lage an der B47 -Nibelungenstrasse- und der Grenze zum Lautertal wird der Ort auch als "TOR ZUM ODENWALD" bezeichnet .

Der Bensheimer Stadtteil mit ungefähr 665 Einwohnern liegt im Tal der Lauter der als Nibelungenstrasse die durch den Ortskern verläuft. Das auch als "Tor zum Odenwald bekannte Wilmshausen liegt in der Nähe der Bergstrasse inmitten einer Hügellandschaft zwischen dem Flechtenberg und dem Mühlberg. Wilmshausen ist Ausgangspunkt für viele Ausflugsmöglichkeiten und Reit- u. Wanderwege.

 

 

Geschichte

Der Überlieferung nach hieß der Ort 1329 Wykelmshusen und ab 1398 dann Wilmeshusen. Erst seit 1607 trug er seine heutige Bezeichnung Wilmshausen.

Um 1907/1910 wurde Wilmshausen in das Nachbardorf Elmshausen eingegliedert.

 Im Vorfeld der Gebietsreform in Hessen trennten sich die Wege von Wilmshausen und Elmshausen wegen der unterschiedlichen Interessenlage wieder. Am 31. Dezember 1971 wurde Wilmshausen nach Bensheim eingegliedert, während Elmshausen ein Ortsteil der Gemeinde Lautertal wurde.

In den Jahren 1984 und 1993 belegte der Ort beim Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden innerhalb Hessens den dritten bzw. vierte Rang und 1998 die Silbermedaille auf Bundesebene.

 

 

Bensheim - Wilmshausen    ortsvorsteher@wilmshausen.de